Bezirke
X Schliessen

Navigation:

Artenschutz

Wir hören viel von der Klimakrise, aber zu wenig vom Artensterben. Dabei gehen von den - vorsichtig geschätzt - fünf bis neun Millionen Tierarten weltweit jährlich 11.000 bis 58.000 verloren.

Herzlichen Willkommen beim Artenschutzschwerpunkt der Währinger Grünen.

Er passt - leider - auch gut zum Thema "Corona-Pandemie". Denn wie Andrew Cunningham hier aufgezeigt hat​, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Viren von Tieren auf Menschen übertragen werden umso größer, je stärker die Biodiversität des Planeten reduziert wird.

Deswegen ist eine Lehre, die man jetzt aus der Pandemie ziehen muss, dass man die Biodiversität und damit auch die Artenvielfalt erhalten muss. Das sei die beste Strategie, um Tiere vor dem Menschen zu schützen und damit den Menschen vor einer Übertragung mit gefährlichen Viren.​

Auch die Corona-Pandemie ist auf unseren Umgang mit der Natur zurückzuführen: Das SARS2-Coronavirus hat seinen Ursprung in Fledermäusen und wurde über einen Zwischenwirt auf den Menschen übertragen. Das passiert umso öfter, je stärker wir natürliche Lebensräume zerstören oder in sie eindringen.

Auf den Schwerpunkt-Seiten hier wollen wir viele Informationen zur Verfügung zu stellen – was wir im Bezirk tun, hör dir unseren Spezial Podcast an, oder informiere dich bei unseren Link-Sammlungen weiter!​


Die City Nature Challenge in Wien


Jedes Jahr Ende Apri/Anfang Mai gibt es die City Nature Challenge - auch in Wien. Das ist eine globale Initiative, wo in vielen Städten weltweit unzählige Menschen möglichst viele Arten beobachten, sie dokumentieren, und auf eine weltweite Plattform hochladen. Dort werden die Arten dann gemeinsam bestimmt. Es gibt nun zwar leider keine Exkursionen, aber es werden trotzdem Beobachtungen gesammelt. Das ist nämlich auch alleine und sogar in der eigenen Wohnung, am Balkon oder am Fensterbrett möglich. Von unserer Seite wird es dazu zwei Online-Treffen geben. Alle Infos dazu gibt es hier ...